Arbeiten im "Produktwerk"

Das „Produktwerk Graupa“, eine anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM), ist seit 2016 im Pirnaer Ortsteil Graupa in Betrieb. Bis zum Umzug in die neuen, modernen Räumlichkeiten war die WfbM als „Schumannhof“ im Ortsteil Eschdorf der Landeshauptstadt Dresden ansässig und bekannt. Als berufliche Rehabilitationseinrichtung, stellt sie Menschen mit Hilfebedarf vielfältige geeignete Arbeitsangebote zur Verfügung. Dabei orientiert sich die WfbM an den Strukturen eines produzierenden Unternehmens. Die Leistungs- und Erwerbsfähigkeit der Beschäftigten soll erhalten, entwickelt, erhöht oder wiedergewonnen werden. Aus- und Weiterbildungsangebote sowie arbeitsbegleitende Angebote dienen der beruflichen und persönlichen (Weiter-)Entwicklung. Entsprechend der persönlichen Eignung des Beschäftigten unterstützt die WfbM den Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Das „Produktwerk Graupa“ ist in der Regel montags bis freitags von 7:50 bis 15:20 Uhr geöffnet.

Verschiedene Therapieformen wie Logopädie, Physiotherapie oder Ergotherapie, Weiterbildungen, Workshops, Seminare und Exkursionen stehen den Beschäftigten während der Arbeitszeit zur Verfügung. Diese begleitenden Angebote tragen dazu bei, neue Kompetenzen zu entwickeln, die Arbeitsbereitschaft zu steigern und den Alltag aufzulockern.